Elektro / Sanitär Rohinstallation & Trockenbau

Elektro / Sanitär Rohinstallation & Trockenbau

Moin Moin!
Nur ein kleines Update mit ein paar Fotos von uns.
Die Sanitär und Elektro Rohbau Arbeiten sind soweit abgeschlossen und diese Woche wird das Haus innen verputzt.

Wir hatten ein kleines Problem mit der Küche. Mir war aufgefallen, dass unsere Küchenplanung von einer anderen Fensterhöhe an der Inselseite ausgeht als wir tatsächlich haben. Auf der Hauptseite der Küche war das kein Problem, da die Fensterhöhe dort sowieso an die Küche angepasst wurde, für eine einlaufende Arbeitsplatte. An der Seite der Kücheninsel hatten wir das aber nicht bedacht. Das Fenster kam zu niedrig, das hätte am Ende murks ausgesehen. Unser Bauleiter kam dann ganz spontan zum Bau und wir haben uns dort getroffen und besprochen wie man das lösen kann. Wir werden nun den Vorschlag des Küchenbauers umsetzen, die Inselarbeitsplatte 2-3cm tiefer setzen und auch auf der Inselseite ein Stück Arbeitsplatte ins Fenster laufen lassen. Wir bauen also keine reguläre Fensterbank dort ein sondern ersetzen diese durch ein passendes Stück Arbeitsplatte. Ich hoffe das wird am Ende gut aussehen.

Ansonsten ist nun das Gerüst außen verschwunden, endlich kann man das Haus in voller Pracht sehen. Wir sind begeistert wie alles zusammen wirkt und finden unser Häuschen wunderschön.

Seitenansicht. Das Küchenfenster ist kleiner damit wir mehr Küche unterbringen. Das habe ich mir optisch „schlimmer“ vorgestellt. 🙂
Hier wird später gegrillt.
Seitenansicht. Wenn ich das nun so sehe bin ich doch WIRKLICH froh, dass wir gesagt haben, dass wir die beiden Lüftungsschächte nicht vorne am Haus möchten. Das hätte die Frontansicht richtig kaputt gemacht.

Rohr oder nicht Rohr, das ist hier die Frage

Die größere Diskussion um unsere CAT / Netzwerkkabel hat sich nun auch zu unserer Zufriedenheit lösen lassen. Der Elektrobetrieb wollte diese ursprünglich ohne Rohr verlegen. Ich fragte nach weswegen, da in der entsprechenden DIN Norm steht, dass Telekommunikationskabel in Schutzrohren zu verlegen seien.
Zunächst wurden mir die Gründe knapp per eMail erklärt. Ich vermute, dass unsere Bauleitung da auch nochmal nachgehakt hat, da ich etwas später auch nochmal einen Anruf bekam mit einer etwas genaueren Erklärung der Hintergründe, und der Zusage, dass man uns die CAT Kabel auch in Rohr verlegen würde wenn wir darauf bestünden. Da standen wir nun, als Laien, und wussten nicht was da die bessere Option ist. Der Elektrobetrieb schien überzeugt davon, dass „ohne Rohr“ besser sei. Man erklärte uns am Telefon, dass das besser sei als die Norm vorschreibe.
Wir fragten einen befreundeten Elektroingenieur, dieser konnte den Erklärungen nichts abgewinnen. Wir fragten im Internet – dort gibt es ja normalerweise garantiert von 10 Leuten 8 verschiedene Antworten, allerdings war sich in dieser Sache selbst das anonyme Internet scheinbar einig: Cat Kabel gehören in ein Rohr. Manche Leute im Internetforum waren von den Erklärungen des Elektrobetriebes so empört, dass sie uns rieten, auf einen kompletten Austausch der Firma zu bestehen.
So dramatisch fanden wir das nun nicht. Da allerdings sowohl die Norm, als auch unser befreundeter Elektromensch, als auch sämtliche Antworten die wir im Netz bekamen für eine Verlegung im Schutzrohr plädierten, haben wir uns letztenendes gegen den Rat des Elektrobetriebes entschieden und entschieden, dass wir die Kabel gerne trotzdem in Schutzrohren verlegt hätten.
Auch wenn es bezüglich des initialen Angebots und auch dieser Schutzrohr-Geschichte ein paar Unstimmigkeiten gab – am Ende wird ja nichts so heiß gegessen wie’s gekocht wird. Und mit der Arbeit die wir am Bau gesehen haben waren wir sehr zufrieden. Wir sind ja keine Profis und können das daher nicht wirklich beurteilen. Als Laien fanden wir jedoch, dass die Installationen alle sehr ordentlich und sorgfältig verlegt wirkten. Schaut selbtst.

Alles trifft sich im HWR
Spachtel Spachtel – ich weiß gar nicht, wie er die Dosenverteilung am Ende noch so symmetrisch hinbekommen hat. Wir hatten uns recht kurzfristig für „doch eine Antennendose“ entschieden.
Das Büro – hier soll später unsere „His & Hers Battlestation“ stehen. Wir haben uns für diesen Raum 2 Duplex-CAT-Dosen gegönnt. Haben kommt vor brauchen. Außerdem soll später mal ein NAS hier einziehen.
Platz für Senor DingDong
Die Wand hinter den Hochschränken in der Küche. Rechts im Bild die Tür zur Abstellkammer, und ein staubiger Klappstuhl. 🙂

Trockenbau

Als ich Mittwoch zu Besuch auf dem Bau war waren die Trockenbau-Arbeiten gerade im Gange. Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie schnell und durchorganisiert das 3er Team zusammengearbeitet hat.
Auch hiervon ein paar Fotos.

Oben wurde so ein Schaum reingedingst. Dann kamen die Gipskartonplatten darüber.
Badezimmer, schon fertig und mit abgehängter Decke für die Deckenspots.
Kinderzimmer, schon fertig mit Platten.
Die Platten werden einfach zugeschnitten, sah aus wie ein Cutter-Messer.
Einbringen von Dämmung in der Galerie im OG – Work in Progress. Links die Tür zum Bad. Geradeaus das Gästezimmer, rechts das Elternschlafzimmer.

Wie geht’s weiter

Diese Woche müssen wir schon die ersten Farben kaufen, denn am Wochenende fahren wir zum Haus und streichen den HWR. Das ist am einfachsten so lange dort noch keine Maschinen und Installationen vorhanden sind, dann muss man um nichts drumherum streichen.

Im Juli kommen dann weitere Arbeiten an Elektro und Sanitär. Auch die Hausanschlüsse kommen schon bald. Ab Mitte Juli sind dann noch mal 2 Wochen Pause wegen Betriebsferien bei T&M. Danach kommt dann Fußboden-Heizung und Estrich.

6 Gedanken zu „Elektro / Sanitär Rohinstallation & Trockenbau

  1. Wow, das schaut gut bei euch aus. Bei uns haben die Maurer auch angefangen. Darf ich fragen, wie das bei euch mit der Mehrwertsteuer geregelt wurde?

    1. Moin! Ich hab‘ das Bild mal rausgenommen, nicht, dass die Jungs noch Ärger kriegen. 😉 Es war eigentlich nicht so wild wie es aussah, war fies fotografiert und ich weiß nicht was die oben noch gesichert hatten. 😉
      Danke für das Kompliment, wir sind auch sehr glücklich wie’s von außen aussieht. 🙂

  2. Sieht toll aus. Aber die Lüftungsschlitze sind echt Mal ne Ansage. Wir wollen evtl dezentrale be/endlüftung nehmen. Vielleicht gibt es die Blenden ja auch in Wandfarbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.