Fußbodenheizung

Fußbodenheizung

Moin liebe Leser!
Es geht wieder voran auf unserer Baustelle. Wir haben nun die Bodenschlangen für die Fußbodenheizung im Haus. Daher haben wir diesmal nur schnell Fotos durch die Fenster gemacht. Wir haben angenommen, dass man das Haus nicht betreten darf während die Bodenschlangen da brach liegen. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus. Wir sind schon sehr gespannt wie sich das im Winter anfühlt. Bei unserer niedrigen Vorlauftemperatur von 35°C wird der Boden ja vermutlich nicht so richtig spürbar warm, so zumindest unsere Vermutung. Wie das alles funktioniert mit so einem modernen Wärme- und Lüftungskonzept werden die kommenden Monate zeigen, wir werden berichten.

Heute oder morgen soll der Estrich dann kommen, und am Wochenende fahren wir noch mal schauen. Dann können wir das Haus auch mal mit der späteren Bodenhöhe sehen, darauf sind wir schon sehr gespannt.
Als nächstes kommt dann der Stromzähler, dann wird die Heizung in Betrieb genommen und das Estrichprogramm soll dann laufen (soweit ich weiß). Danach kommt schon der Fliesenleger.
Wir haben uns nach Rücksprache mit Solateur und Elektriker auf einen einzelnen Zweirichtungs-Zähler (eintarif) geeinigt. Die Preisunterschiede bei den Wärmepumpen-Tarifen sind nicht mehr so besonders hoch. Die jährliche (rechnerische) Ersparnis liegt im Bereich 10-20€, wenn man die Kosten für den Extrazähler abziehn. Hängt natürlich vom Verbrauch ab. Aber in den WP-Tarifen gibt es auch oft 6 Stunden täglich die keine Betriebszeit sind. Und ich weiß nicht wie toll das mit unserem Kombigerät funktioniert, wenn die uns 6 Stunden am Tag immer mal wieder den Strom für die Wärmepume abstellen. Für 10-20€ Ersparnis im Jahr machen wir uns diesen Stress einfach nicht und hängen die Wärmepumpe als normalen Verbraucher mit an den Zähler.

Bis zum geplanten Übergabetermin ist es noch ein guter Monat.

Papa und Sohn auf ihrer Haustür. ♥
Bodenschlangen im Wohnzimmer
HWR
Büro mit Blick auf den Flur und den EG-Heizkreisverteiler
Flur mit Blick in Wohnen/Kochen
Probefuge in Zementgrau. Ich denke verfugt wirkt das Haus nochmal eine Nuance heller.

2 Gedanken zu „Fußbodenheizung

  1. Das sieht gut aus. Ich drücke die Daumen, dass der Zeitplan eingehalten wird und ihr in einem Monat die Übergabe habt.

    Wer hat die Wände von innen eigentlich verputzt? Machen das auch die Maurer oder sind das andere Mitarbeiter von Tönjes?

    1. Moin!
      Das Spachteln der Beton- und Rigipsfugen haben die T&M Maler gemacht. Der Putz war eine andere Firma. Systembau nannte die sich. Der Putz wurde wohl an die Wand gespritzt und dann abgezogen. So erzählten uns die Nachbaren, dass das heute so gemacht wird. Wir haben nur das fertige Ergebnis vorgefunden. 🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.