Haus passt, Kommunikation schleppt etwas

Haus passt, Kommunikation schleppt etwas

Wir sind 2 Tage vor Umzug, die größten Baustellen die nach der Abnahme noch bestanden sind mittlerweile erledigt.
Ich muss zugeben, dass ich bei beiden Angelegenheiten (PV und Lüftung) sämtlichen Beteiligten so lange den-letzten-Nerv-raubend auf’s Dach gestiegen bin bis wir Termine hatten. Sowas habe ich bisher noch selten exerziert, und das dann gleich mit erstaunlichem Erfolg.

Die PV-Anlage wurde ja nach der Abnahme zeitnah fertiggestellt, jedoch ist die Inbetriebnahme bzw. Abstimmung zwischen Solateur und EWE-Netz eine Totalkatastrophe gewesen. Da wurde mehrfach der schwarze Peter der anderen Partei in die Schuhe geschoben, wer’s da jetzt wirklich verbockt hat vermag ich nicht zu beurteilen. Jedenfalls hieß es ja Anfang letzter Woche die Inbetriebnahme solle noch über 4 Wochen dauern. Das passte mir gar nicht. Ich habe daraufhin angefangen sämtlichen an dieser PV-Anlage Beteiligten und teilweise deren Vorgesetzten ausschweifende eMails zu schreiben (auf Deutsch: ich bin allen tierisch auf die Nerven gegangen), mit dem Erfolg, dass die Inbetriebnahme am Montag stattfinden konnte und unsere PV-Anlage seitdem offiziell und sehr fleißig Strom produzert. 🙂

Ebenfalls Katastrophe war die Abstimmung mit Pedotherm (der Firma die für die Lüftung zuständig ist). Ich habe T&M hinterhertelefoniert, T&M hat Pedotherm hinterhertelefoniert, nur dort wusste irgendwie niemand was, oder die zuständige Person war nie zu sprechen – jedenfalls kam da auch eine Woche nichts dabei raus. Dann hat die nette Dame aus dem Büro von T&M das an den stellvertretenden Bauleiter eskaliert (unser Herr Meyer hat gerade Urlaub), welcher mich wiederum prompt zurückrief. Ich klagte ihm mein Leid (wir ziehen bald ein, keine Lüftungsanlage…). Daraufhin hat er das offenbar bei Pedotherm Richtung Chefetage eskaliert und eine 2 Tages-Frist gesetzt zur Abstellung des Mangels, und daraufhin ging auch in der Sache alles plötzlich ganz schnell. An dem Tag stand mein Handy nicht mehr still, erst rief mich jemand von Pedotherm an mit dem ich noch nie gesprochen hatte mit der Zusicherung man kümmere sich jetzt ganz zeitnah darum. Dann kurz darauf nochmal T&M um mir ebendies mitzuteilen, und kurz darauf nochmal der eigentliche Monteur der mir bestätige, dass man direkt Montags zu zweit käme um das alles in Ordnung zu bringen.
So wie es mir versprochen wurde, so ist es geschehen. Montags ganz pünktlich stand der Monteur-Trupp von Pedotherm vor der Tür. Er hatte sich noch an mein Interesse an seiner Luftpolsterfolie beim letzten Termin erinnert und brachte mir ganz unerwartet einen ganzen Batzen mit, um unser Umzugsgut zu verpacken. Wie nett! Außerdem hatte er Hausschuhe parat um keinen Sand ins Haus zu tragen, das fand ich auch spitze.
Die beiden Monteure installierten was das Zeug hielt unter gefährdung ihrer Gesundheit. Irgendwann tropfte jedenfalls mal Blut auf unsere Fliesen, aber der Herr nahm es ganz gelassen, lehnte sogar ein Pflaster ab. Am Ende trug es früchte, die Lüftung lief. Es wurden noch alle Werte gemessen und man erklärte uns kurz etwas zu den Filtern und wie man diese reinigt und wechselt.
Damit standen wir Mittags in unserem Haus und die beiden wirklich gravierenden Mängel waren abgestellt, knapp 2 Wochen nach der Abnahme.

Nun heißt es hier im alten Haus PACKEN PACKEN PACKEN. Noch 2 Tage bis zum Umzug, hier herrscht das blanke Chaos.
Ich hatte noch sämtliche Dokumente und den Drucker stehen lassen, da ich so sehr gehofft hatte wir würden noch das einzige, fehlenden Dokument für unsere BAFA-Förderung erhalten, damit ich den Papierkram für die Auszahlung erledigen kann solange ich hier noch einen Computer aufgebaut habe. Aber leider wird daraus nichts.
Ich habe bei T&M schon zig mal nach diesem Zettel gefragt, man kann mir weder beantworten woran es aktuell hapert, noch wann wir den kriegen. Nur ein „sie müssen sich gedulden“, von einem hörbar genervten Mitarbeiter am Telefon.
Es ist jetzt auch kein umfangreiches Dokument, das umfasst 2 DIN A4 Seiten von denen die erste von uns vorausgefüllt wurde. Also wirklich aufwändig ist das beim besten Willen nicht. Für uns geht es dabei um richtig viel Geld und es ist einfach ärgerlich und auch nervtötend nicht zu wissen was damit ist. Entsprechend verhalte ich mich ebenfalls nervtötend und frage immer wieder nach. Aber der einzige Kollege der offenbar in der Lage ist diese 2 Zeilen auszufüllen / zu stempeln, ist gerade im Urlaub. Habe ich heute gehört. Na toll. Immerhin kann ich dann jetzt ja meinen Drucker abbauen. :/

Ferner warten wir auf die Korrektur der Schlussrechnung, da gab es noch ein paar Punkte nach der Abnahme die der Bauleiter nochmal abklären wollte. Dieser war vorige Woche in Urlaub, weswegen sich da natürlich nichts tat. Allerdings sagt er bei der Abnahme „schauen sie sich das erst mal in Ruhe an“, weswegen wir überaus irritiert waren als gestern eine Zahlungserinnerung ins Haus flatterte.
Wir hatten ein paar Wochen zuvor die Zahlung der 6. Rate abgelehnt da der erforderliche Bautenstand dafür noch nicht erreicht war. Das taten wir schriftlich, allerdings nur beim Bauleiter, welcher das offenbar nicht an die Buchhaltung weitergegeben hatte. Am Telefon bestätigte er allerings, dass alles richtig sei und wir das noch nicht zahlen sollten.
Die 6. Rate tauchte dann bei Übergabe auf der Schlussrechnung mit auf, für uns also alles klar. Gestern dann eine Zahlungserinnerung für eben diese 6. Rate, allerdings mit dem alten Fälligkeitsdatum. Ich habe dann heute direkt in der Buchhaltung angerufen um das zu klären. Der Bautenstand / Fertigstellung ist ja zwischenzeitlich erreicht (wobei zu unserer Verteidigung: auch erst seit 2 Tagen), so dass wir nun erst mal diese Rate vorweg überweisen, und man sicherte uns am Telefon zu, dass man sich um die offenen Punkte der Schlussrechnung kümmern wolle.

Es bleibt also spannend.
Wir sind verwundert, dass die Mängelbeseitigung so strukturiert und zügig abläuft, aber einige kommunikativ-organisatorische Sachen jetzt der finalen „A-Note“ im Ablauf im Wege stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.